Brauchtum zu Halloween

Zu Halloween sind Verkleidungen beliebt; viele Kinder, aber auch Erwachsene verkleiden sich. Populäre Kostüme sind Feen, Fledermäuse, Geister, Hexen, Kürbisse, Skelette, Zombies, Tote, Vampire und Ähnliches. Typische Halloweenfarben sind schwarz, orange, grau, weiß, gelb und rot.

Ein beliebter Brauch ist es, Fratzen in Kürbisse zu schnitzen, um böse Geister abzuwehren. Dazu benötigt man einen möglichst großen schönen Kürbis, ein scharfes, spitzes Messer und einen großen Löffel.  Zuerst wird oben ein deckelförmiges Stück vom  Kürbis geschnitten. Von dieser Stelle aus wird dann der Kürbis mit dem Löffel  vollständig ausgehöhlt, bis nur noch die dicke Schale übrig bleibt. Auch der Deckel wird vom Fruchtfleisch befreit. Bitte das Fruchtfleisch nicht wegwerfen, denn daraus kann man noch einen zünftigen Kürbiseintopf  kochen.

Nun schneidet man ganz nach Fantasie ein Gesicht in den ausgehöhlten Kürbis. In den ferigen Kürbiskopf stellt man ein oder zwei Teelichter oder eine kleine Lichterkette. Dann wird der Deckel wieder aufgesetzt. Der leuchtende Kürbis ist ein schöner Hingucker am Hauseingang.

Ein weit verbreiteter Halloween Brauch nennt sich Trick or Treat (Streich oder Überraschung oder auch „Süßes oder Saures?“). Kinder verkleiden sich als Gruselgestalten, um dann an allen Türen der Nachbarschaft zu klingeln und um laut zu rufen „Trick or Treat?“

Viele Hausbewohner schenken den Kindern Süßigkeiten. Kommen die Bewohner der Bitte allerdings nicht nach, so wird ihnen ein Streich gespielt. Bäume werden mit Klopapier umwickelt, Türschlössser verklebt oder Türklinken verschmiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung